Gast-Haus statt Bank aus Dortmund

Ein Treffpunkt für Ausgestoßene

20 Jahre ökumenische Wohnungslosen-Initiative „Gast-Haus statt Bank“

Dortmund. Wenn Katrin Lauterborn im Frühstücksraum der ökumenischen Wohnungslosen-Initiative „Gast-Haus statt Bank“ unterwegs ist, bleibt sie nicht lange unentdeckt. Ein bärtiger Mann spricht sie an. Er will wissen, ob er morgen Geld bekommt. „Hast du das Gespräch nicht geführt?“, fragt Lauterborn zurück. Man merkt: Die beiden kennen sich bereits länger, haben öfter miteinander diskutiert. „Er ist ein lieber Kerl“, sagt die Vereinsassistentin des „Gast-Haus“. Doch er ist auch schwer alkoholabhängig, bekommt sein Leben nicht in den Griff – wie so viele Gäste hier. Die Wohnungslosen-Initiative versucht, ihm Hilfe in Form eines Betreuers zu vermitteln – ein Lichtblick für den Mann, wenn er sie denn annimmt...
den kompletten Beitrag als pdf-Datei lesen

Quelle: Wolfgang Maas, der Dom, Ausgabe Nr. 37 vom 11. September 2016

Büro/Gastraum
Rheinische Straße 22
Tel: 0231-14 09 36

Arztpraxis
Rheinische Straße 20
Tel: 0231- 47 75 418

Spendenbüro
Mo. - Fr. von 8.00 bis 13.00 Uhr
Tel: 0231- 14 09 36

Copyright 2008-2017 | Gast-Haus e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen